8 Tipps um deine Schöpferkraft zu entfesseln

Ich werde immer wieder gefragt, was man tun kann, um seine Schöpferkraft zu verstärken.

Unser kreatives Potential ist nicht etwas, was wir uns erst erarbeiten oder aneignen müssten. Es ist immer vorhanden, denn mit unserer Energie, unserem ganzen Sein, sind wir in einem ständigen schöpferischen Prozess. Ob bewusst oder unbewusst.

Daher geht es meiner Erfahrung nach eher um das Loslassen. Um das Loslassen von allem, was du nicht bist. Um wirklich das zu sein, was du bist: ein kraftvolles, schöpferisches Wesen.


Ich möchte dir 8 Tipps an die Hand geben, wie du deine Schöpferkraft entfesseln und verstärken kannst:

1. Sei dir ganz bewusst, dass du Schöpferin/Schöpfer bist. Verkörpere dieses Bewusstsein!

2. Nutze die Kraft von Meditationen, inneren Bildern, die Kraft des Wortes und die Kraft deiner Seele.

3. Erhöhe deine Schwingungsfrequenz, z.B. durch Musik, Tanz, Singen, Meditation, Natur und allem, was dein Herz vor Freude springen lässt.

4. Nutze die Kraft der Vergebung, um belastende Erfahrungen aus deiner Vergangenheit loszulassen. Vergib anderen, vor allem aber dir selbst.

5. Praktiziere Dankbarkeit. Lass Dankbarkeit zu einem Automatismus werden, indem du dankbar bist für die großen, aber auch die kleinen Dinge im Leben.

6. Glaube an dich! Der Glaube an dich und dein kreatives Potential ist DER Schlüssel zur Entfesselung deiner Schöpferkraft.

7. Verbinde dich mit der Weisheit deines Herzens. Das Herz ist dein schöpferisches Zentrum. Darin befindet sich eine Intelligenz, die dich auf magische Weise durch ein Leben führen kann, wenn du es erlaubst.

8. Werde dir deiner unbewussten Muster, einschränkenden Glaubensüberzeugungen und Gedanken bewusst. Transformiere sie und richte dich neu aus.


Je mehr du in dir aufräumst, dich von belastenden Erfahrungen und alten Mustern befreist, desto stärker wird dein schöpferisches Potential.

Höre dir dazu gern meine kostenlose geführte Meditation "Verbinde dich mit der Weisheit deines Herzens" an:

"Das Leben passiert nicht einfach. Das Leben antwortet dir. "

Dr. Joe Dispenza

Wie du mit Hilfe deiner Vorstellungskraft deinen Tag schöner machst

Seit einiger Zeit habe ich es mir zur Gewohnheit gemacht, mit Hilfe meiner Vorstellungskraft den bevorstehenden Tag, den nächsten Monat, das kommende Jahr im Voraus bewusst zu kreieren und positiv zu gestalten. Dabei geht es mir nicht nur darum, dass mein Leben schöner wird, sondern auch das Leben aller Menschen in meinem Umfeld und derer, denen ich im Laufe der Zeit begegne.

Denn eines sollte uns immer bewusst sein: Wir Menschen sind Schöpferwesen, ausgestattet mit einem machtvollen Potenzial an kreativer Kraft. Mit dieser Kraft sind wir in der Lage, nicht nur unser Dasein zu verbessern und zu transformieren, sondern wir haben durch sie auch eine enorme Wirkung auf andere Menschen.

Hier ein Tipp für eine kleine Meditation am Morgen, zu Beginn eines Monats oder am Anfang eines Jahres. Diese Visualisierungsübung ist schnell gemacht, kostet nicht viel Zeit und kann auch auf dem Weg in die Arbeit im Bus, in der U-Bahn oder im Zug gemacht werden. Und so kannst du die Meditation gestalten:

Setze dich bequem hin und stelle beide Füße auf den Boden. Atme ein paar Mal tief ein und aus und lasse deinen Atem ruhig fließen. Spüre, wie du langsam ruhiger und entspannter wirst.

Stell dir nun vor, wie aus deinen Fußsohlen Wurzeln aus hellem Licht tief in die Erde hinein wachsen. Sieh, wie sich die Wurzeln in der Erde in alle Richtungen ausbreiten und spüre wie du dadurch fest in der Erde verankert wirst.

Dann stell dir vor, wie du am Anfang eines Weges stehst. Sende in deiner Vorstellung einen Lichtstrahl auf diesen Weg, sodass er hell erleuchtet wird. Nun kannst du wahrnehmen, dass dieser Weg mit Steinen gepflastert ist, die aus purem Gold sind. Das ist DEIN Weg, er ist golden und sehr, sehr kostbar!

Sieh nun, wie am Wegesrand Menschen auf dich warten. Sie warten darauf, von dir begrüßt und ispiriert zu werden. Sie warten nicht auf irgendjemand. Sie warten genau auf DICH.

Stell dir nun vor, wie du den Weg betrittst und auf deinem goldenen Weg langsam voranschreitest. Und jedes Mal, wenn du einen dieser goldenen Steine mit deinen Füßen berührst, verwandelt sich der Stein in Liebe. Spüre, wie sich die Liebe überall ausbreitet, dich einhüllt und dich zu einem Wesen macht, das Liebe verströmt. Diese Liebe verzaubert dich komplett und du spürst Erfüllung und Frieden. Doch nicht nur du wirst durch diese Liebe verzaubert, sondern auch die Menschen, mit denen du in Kontakt kommst.

Sieh, wie alles zu Liebe wird, was du mit deinen Füßen berührst. Dein Weg wird dadurch immer mehr zu einem goldenen Weg der Liebe. Du spürst, wie sich dein Herz öffnet und du in dieser wundervollen Liebe badest.

Du gehst weiter auf deinem Weg und durch die Liebe, die du bist und verströmst, kannst du eine Leichtigkeit fühlen und ein Vertrauen, das du vorher nicht kanntest. Aber jetzt weißt du, dass du von Liebe getragen wirst.

Mit diesem warmen Gefühl von Liebe, Leichtigkeit und Vertrauen machst du dich auf in den bevorstehenden Tag, in den kommenden Monat oder in das kommende Jahr.

Durch die Magie der Visualisierung hat sich etwas in dir verändert und du wirst dadurch deinen Fokus immer mehr auf das Positive richten. So kann sich dein Leben nach und nach auf wundersame Art und Weise verändern.

Diese kleine magische Meditationsreise kannst du jederzeit anwenden und ausbauen, indem du dir all das vorstellst, was an einem bestimmten Tag ansteht und du visualisierst, wie du alles mit Leichtigkeit und Vertrauen, getragen von dem wundervollen Gefühl von Liebe, bewältigst.

Danke, dass du mit Hilfe deiner Vorstellungs- und Schöpferkraft nicht nur dein Leben schöner machst, sondern auch das von Mutter Erde und aller Lebewesen.

"Die Logik bringt dich von A nach B, deine Vorstellungskraft bringt dich überall hin."

Albert Einstein

Die Stille in dir

Manchmal scheint mir, dass die Welt im Außen immer lauter wird. Wir sind immer mehr Lärm, einer Fülle von Informationen und vielen Sinneseindrücken unterschiedlicher Art ausgesetzt. Und das fast ständig und meist rund um die Uhr. 

Es ist daher nicht verwunderlich, dass sich immer mehr Menschen nach Stille und Ruhe sehnen. Dabei geht es den meisten nicht nur darum, stille Orte aufzusuchen, an denen man schnell Erholung findet. 

Viele Menschen wünschen sich, Zugang zu bekommen zu einer tieferen Ebene in sich. Denn in jedem Menschen ist Stille und es gibt diesen inneren Ort, der voller Geborgenheit und Liebe ist. Es ist ein Ort, an dem das gesamte Universum zusammenfindet und an dem wir erfahren können, wer wir wirklich sind.

Diesen Ort können wir aufsuchen, wann immer wir wollen. Und das Schöne ist, dass wir, um dorthin zu gelangen, kein Flugzeug besteigen oder einen langen Fussmarsch bewältigen müssen. Es ist eine Reise in unser tiefstes inneres Wesen. 

Häufig geschieht dies über die Meditation. Wenn wir uns bewusst mit unserem Atem verbinden, die Außenwelt für eine Weile loslassen und tief eintauchen in unser Innerstes, ist diese Stille jederzeit erfahrbar. 

Manchmal ist es gar nicht nötig zu meditieren, sondern wir erfahren Stille, wenn wir völlig eins mit uns sind, wenn wir ganz im Hier und Jetzt leben und uns verbunden fühlen mit einem Menschen oder einer Tätigkeit, die uns absolute Freude und Zufriedenheit schenkt. 

Wenn wir die Stille in uns suchen, ist es bestimmt hilfreich, stille Orte aufzusuchen. Sie können uns Ruhe, Kraft und neue Energie schenken. Wenn wir aber die Stille in uns noch nicht erfahren haben und wir ständig mit unseren Gedanken, der Vergangenheit und der Zukunft beschäftigt sind, dann wird uns die Welt im Außen das auch spiegeln. Denn wie Innen so Außen, wie Außen so Innen, das sagt eines der universellen Gesetze. 

Wenn wir mehr und mehr die Stille in uns aufsuchen, dann werden wir auch mehr Stille im Außen vorfinden.

Die innere Stille ist ein Ort, wo wir unseren Anker setzen können. Von diesem Ort der Stille aus, unserem Ankerplatz, können wir uns aufmachen in die Welt, in die Weite, wissend, dass wir verbunden sind mit unserem inneren Kraftort, der immer in uns ist. So ist es auch möglich, unter vielen Menschen, zum Beispiel in einer Großstadt, durch die Verbindung mit unserem Innersten Stille zu erfahren. 

Wenn wir lernen, immer mehr im Hier und Jetzt zu leben, dann sind wir in ständiger Verbindung mit der Stille. 

Diese Stille zu erfahren, ist ein ganz wundervolles Gefühl, das man schwer in Worte fassen kann. In dieser Stille ist Nichts und aus diesem Nichts entspringt ganz viel. Wenn man es zulässt und in dieser Stille die Ohren des Herzens weit aufmacht, kann man in dieser Stille viel entdecken und erfahren. Schöpferische Prozesse haben in der Stille ihren Anfang und gehen daraus hervor. Aus der Stille heraus kommen neue Ideen und man kann sich als Mensch neu erfahren. 

Die Stille ist Nichts und gleichzeitig ein wahrer Schatz, durch den unser Leben reicher und freudvoller wird. Dieser Schatz ist und war immer schon da. Es geht darum, ihn zu heben und ihn nach und nach für sich zu entdecken. 

"Denn der Raum des Geistes, dort, wo er seine Flügel öffnen kann, das ist die Stille."

Antoine de Saint-Exupéry